Neuer Vorstand im Amt

Bei der Jahreshauptversammlung am 2. März standen turnusgemäß Neuwahlen an. Erfreulicherweise können wir auf eine kontinuierliche Weiterarbeit bauen: fast der komplette Vorstand erklärte sich bereit, in seinen bisherigen Funktionen weiter zur Verfügung zu stehen. Die Mitglieder honorierten dies mit einstimmigen Voten bei jeweils eigener Enthaltung.
Besonders erfreulich ist, dass für zwei ausscheidende Vorstandsmitglieder bei den Beisitzern (Regina Schwickert steht nicht mehr zur Verfügung und Emilie Dahlem ist beruflich bedingt nach Luxemburg verzogen) hervorragender Ersatz gefunden werden konnte: künftig werden mit Marianne Freisberg und Sina Blum zwei engagierte Damen unser Vorstandsteam verstärken. Darüber freut sich der Rest-Vorstand sehr und sagt: Herzlich willkommen!


von links: Sina Blum, Rudolf Heller, Stefanie Münzel, Jürgen Johannsen, Inge Martin, Armelle Wember, Ernst-Moritz Arndt, Marianne Freisberg,Werner Münzel, Klaus Gentes
 

             
                                                                                                          
 
                       Deutsch-französischer Freundschaftskreis    


                               Jahresprogramm 2018:
 

Februar                     14.Februar                           Traditionelles Heringsessen  "Am Flürchen"

März                         2. März                               Jahreshauptversammlung Gaststätte "ZUm Schützenhof" (bei Pino) 
 
April                        15. April                                Stadttheater Koblenz: "Der fliegende Holländer"
                               
                               28.April. - 1Mai                     Besuch aus Semur anlässlich Partnerschaftsfeier

Mai                                                                      Stammtisch im "Wüstenhof"

Juli                              offen                                  Exkursion

August                                                                  Sommerpause

September                  21. September                    Stammtisch "Zur Burg Grenzau"

Oktober                      13. Oktober                         Besichtigung Stadtmuseum und Fotoausstellung
 
November                  16.November                      „Wein und Filmabend in der "Zweiten Heimat"
 
Dezember                   offen                                  Jahresabschluss-Stammtisch
                                                                           

        




Mittentreff 2016

In diesem Jahr war es - nach dem Besuch von Metz in 2016 - den traditionellen "Mittentreff" zu organisieren -den Treff der Vorstände unserer Partnervereine irgendwo unterwegs zwischen Höhr-Grenzhausen und Semur-en-Auxois. Unsere französischen Freunde hatten sich das Moseltal gewünscht - aber wir hatten dann doch eine etwas andere Idee. Und es wurde ein traumhaftes Wochenende, bei allerbestem Wetter in einer wunderbaren Region. Wir hatten uns für Saarburg entschieden - noch Rheinland-Pfalz, aber nicht weit vom Saarland. Um es vorweg zu sagen: unsere Freunde aus Frankreich waren hin und weg, und diejenigen unter uns, die noch nicht in dieser unglaublichen Landschaft waren, waren es auch. Einen Stadtrundgang in der kleinen Stadt mit dem berühmten Wasserfall, einen Ausflug nach Mettlach mit einem Zwischenstopp an der Klause von Kastel-Staadt, einen Blick auf die berühmte Saarschleife und eine Schifffahrt auf der Saar von Mettlach zurück nach Saarburg hatten wir organisiert. Die Franzosen waren voll des Lobes über das Programm, die Landschaft und natürlich auch den Wein.


 
In memoriam Heinz Kielholtz

Im biblischen Alter von 94 Jahren verstarb am 1. Dezember diesen Jahres unser Ehrenmitglied Heinz-Rudolf Kielholtz, Realschullehrer i.R., in Trier. Der gebürtige Rheydter (heute Mönchengladbach) war nach seinem Romanistik- und Anglistikstudium bei den französischen Militärbehörden, danach für den Landesvolkshochschul-Verband Rheinland-Pfalz tätig und wurde 1956 einer der Mitbegründer des Freundschaftskreises Rheinland-Burgund und ein Jahr später auch des Burgundisch-Rheinland-Pfälzischen Partnerschaftsverbandes (Amicale francaise Bourgogne-Rhénanie-Palatinat) in Dijon. Als großer Freund und Kenner der französischen Sprache (die er bis über das 90. Lebensjahr fließend beherrschte), war er auch über zwanzig Jahre als Lehrer für Französisch und Erdkunde an der heutigen Ernst-Barlach-Realschule tätig. Gleichzeitig unterrichtete er auch an der VHS und vermittelte dort Kenntnisse und Verständnis für Frankreich. So war es denn auch kein Wunder, dass er mit dem charismatischen Initiator, seinem Kollegen Ludwig Herzmann und mit anderen zusammen unseren Deutsch-Französischen Freundschaftskreis Höhr-Grenzhausen - Semur en Auxois begründete. Er wurde 2. Vorsitzender und behielt dieses Amt bis 1992. 1983 führte Heinz Kielholtz eine Klassenfahrt nach Semur durch. Diese führte zu einer Partnerschaft zwischen der Realschule hier und der C.E.S dort. Protagonist der Verbindung nach Semur war neben Ludwig Herzmann vor allem Heinz Kielholtz. Daraus erwuchs 1987 (bzw. 1988) die Städtepartnerschaft (Jumelage) zwischen Höhr-Grenzhausen und Semur-en-Auxois. Ende April 2017 wird das 30. Jubiläum dieser Partnerschaft in Semur festlich mit den anderen Partnerstädten unserer französischen Freunde begangen werden.

Zu seinem 70. Geburtstag verlieh der Partnerschaftsverband Rheinland-Pfalz - Burgund Heinz Kielholtz die Goldene Ehrennadel. In der Urkunde heißt es:

"Herr Kielholtz hat sich um die deutsch-französische Freundschaft verdient gemacht."

Gleichzeitig verlieh ihm der 1. Vorsitzende unseres Vereins Ludwig Herzmann die Ehrenmitgliedschaft im Freundschaftskreis "wegen seiner Verdienste um das Zustandekommen der Partnerschaft der Städte Semur-en-Auxois und Höhr-Grenzhausen sowie wegen der Begründung der Schulpartnerschaft zwischen dem Collège CES in Semur und der Realschule in Höhr-Grenzhausen. Den Geehrten zeichnen im Besonderen aus seine große Bewunderung und Liebe zur französischen Zivilisation, denen er durch seine hervorragenden französischen Sprachkenntnisse und die Kenntnis von Land und Leuten Ausdruck geben kann".

Eine letzte Ehrung erfolgte noch zu seinem 90. Geburtstag, als ihm die Generalsekretärin des Partnerschaftsverbandes, Mme. Durand-Krämer aus Mainz, persönliche Glückwünsche überbrachte. In vielfältiger Weise hat Heinz Kielholtz das Leben unseres Freundschaftskreises bereichert.

Wir sind ihm großen Dank schuldig und werden seiner stets ehrend gedenken.

 

 

Sie möchten Neuigkeiten aus Semur immer aktuell empfangen?

Kein Problem - nutzen Sie den kostenlosen Newsletter der Stadt Semur-en-Auxois!

So geht's:

Rufen Sie auf der Seite "links" den Link zur offiziellen Internetseite der Stadt Semur-en-Auxois auf (3. von oben)

Auf der rechten Seite dieser Seite sehen Sie relativ weit unten, kurz über der Bildergalerie vier Symbole sozialer
Netzwerke (Twitter, facebook, via RSS und via notre Newsletter)

Klicken Sie "via notre Newsletter" an. Es öffnet sich ein Fenster. Geben Sie hier Ihre e-mail-Adresse ein und kreuzen Sie
html an. Klicken Sie auf ok - fertig!

Jetzt erhalten Sie alle paar Tage Informationen aus dem aktuellen Leben der Stadt.

Und wenn Sie irgendwann einmal keine Lust auf den Newsletter mehr haben: abbestellen geht noch leichter. Einfach im
Newsletter den entsprechenden link anklicken - fertig.

Viel Spaß beim virtuellen stöbern in unserer Partnerstadt!
letzte Änderung: 04.03.2018
  zurück
zurück zu Höhr-GrenzhausenHomebearbeitenE-Mailvor zu Bildergalerie Semur